Juniorinnen U15                                                              Junioren U15

2018

Sehr souverän und mit wenig Spannung verlief die Gruppenphase der Sommersaison für unsere Mädchen. Einzig und allein im letzten Spiel mussten sie einen Punktverlust hinnehmen. Alle anderen Spiele wurden ganz stark mit 4:0 gewonnen. Egal ob Lena, Janine oder Lea, alle drei behielten in den Spielen gegen schwächere Gegnerinnen die Nerven und spielten es ganz ruhig und souverän zu Ende. So ging es verdienter Weise in die Endrundenpartie gegen die Mädchen aus Langendreer. Voller Vorfreude sollten die Einzel deutlich enger zugehen. Lena musste sich am Ende nach hartem Kampf und einem unglücklichen Break in beiden Sätzen knapp mit 3:6 3:6 geschlagen geben. Janine hingegen sollte ihre starken Ergebnisse aus den Gruppenspielen bestätigen und konnte das zweite Einzel deutlich mit 6:1 6:1 für die TGH entscheiden. In dem Abschließenden Doppel um den Sieg der Kreisklasse sollte sich das Training bezahlt machen. Dank vieler guter Volleys und super Schlägen war die Freude nach dem 6:2 6:1 Sieg grenzenlos. Aufgrund der wirklich sehr guten Spiele der Mädchen bleibt nichts anderes übrig, als ihnen ganz herzlich zum Kreisklassensieg zu gratulieren!

Gestärkt durch die Saison müssen die Mädchen nächstes Jahr in der U18 ran. Dort warten mit Sicherheit die ein oder andere stärkere Gegnerin. Einen Dank geht noch an Lea, die wieder von der TSG für die TGH aushalf.

Als ganz neue und unerfahrene Mannschaft startete unsere Junioren u15 in die Sommersaison. Schon im Vorfeld war klar, dass es für die Jungs nur darum geht Erfahrungen zu sammeln, denn keiner von ihnen hatte bis dahin je ein Spiel bestritten. Damit nicht genug, gingen die Jungs auch als absolut jüngste Mannschaft ins Geschehen. Trotz alle dem begann die Saison ausgeglichen mit dem ersten Spiel gegen die Nachbarn von TSG Sprockhövel. Jan konnte sein Einzel mit 7:6 7:5 gewinnen und somit den ersten Punkt überhaupt holen. Am Ende stand jedoch ein 1:3. Trotzdem war die Stimmung gut. Die sollte nach dem zweiten Spieltag noch besser werden. Alle Spiele wurden deutlich gewonnen und der erste Sieg wurde mit einem glatten 4:0 verbucht. Richtig spannend aber am Ende erfolgreich sollte das Spiel gegen Hohenstein werden. Nachdem Felix sich in seinem Einzel durchsetzen konnte, holten Jan und Kevin nach Rückstand den entscheidenden Punkt durch ein 10:8 im Matchtiebreak. Somit stand am Ende mit 3:1 der zweite Sieg auf dem Papier. Die Auswärtsfahrt nach Recklinghausen sollte sich am Ende nicht gelohnt haben. Nach einem klasse Spiel und etwas unschönen Szenen mit den Zuschauern musste sich Kevin im Einzel 6:10 im Matchtiebreak geschlagen geben. Bei über 30 Grad war im Doppel nichts mehr

zu holen.

Ohne jede Chance ging das Spiel gegen die deutlich älteren und den späteren Gruppensieger zu Hause mit 0:4 verloren. Auch im letzten Spiel fiel die Entscheidung erst im Doppel, wobei den Jungs die fehlende Erfahrung anzumerken war. Mit einem 1:3 wurde die Saison beendet. Festzuhalten ist, dass insgesamt viele Erfahrungen gesammelt werden konnten. Dass sind viele positive, wie die ersten Siege und die Erkenntnis, dass auch gegen ältere Chancen bestehen, aber eben auch negative, wie deutlich Niederlagen oder der ganze zeitlich und organisatorische Aufwand der für die Eltern dahinter steckt. Trotzdem war es mit zwei Siegen eine gute Saison.

2017

Eine überraschend gute Saison sollte unseren Juniorinnen U15 weiblich gelingen. Durch die Unterstützung und der Spielgemeinschaft mit der TSG in Form von Lea war für ausreichend Spielerinnen gesorgt. Niemand konnte ahnen, dass gleich das erste Spiel das entscheidende Spiel der Saison werden sollte. Trotz sehr ausgeglichener Spiele, ging der Saisonauftakt am Ende deutlich mit 1:7 verloren. Was danach folgte waren sehr erfolgreiche Spiele für alle Mädels. Beim ersten von insgesamt drei 6:2 Siegen, bewiesen Louisa und Lea starke Nerven und konnten das entscheidende Doppel gegen Parkhaus Wanne-Eickel mit 10:7 gewinnen. Es folgten Siege gegen Rot Weiß Stiepel und
Recklinghausen Süd, bevor gegen den Hertener TC sogar ein 8:0 Triumph gelang. So konnte die starke Saison auf einem sehr guten zweiten Platz beendet werden.

Im Winter 2017/18 nimmt eine Jugendmannschaften U16 weiblich bei dem Challenge Cup Ruhr, ausgerichtet von Stefan Schneider, erfolgreich teil.

2016

Die Juniorinnen U15w erreichte in der Kreisliga mit einem Sieg Platz 5. Trotz der teilweise recht deutlichen Niederlagen waren es insgesamt enge Spiele, denn nach den Einzeln stand es oft 2:2. Aufgrund der Tatsache dass die Doppel nun auch doppelt gewertet werden waren die Endergebnisse dann recht deutlich.

Juniorinnen U18w konnten sich mit 3 Siegen und 2 Unentschieden den ersten Platz sichern.

Junioren_U15m_16

Die Junioren U15m konnten wichtige Erfahrung sammeln, mit den jüngsten vorne weg entschieden auch hier oftmals die Doppel.

2015

U15_w_14

Diese Saison startete für unser komplett neu zusammengestelltes Team nicht wirklich gut, da sich unsere Spielerinnen nicht alle persönlich kannten, bzw. die meisten Spielerinnen und Eltern über den Ablauf eines Meisterschaftsspieles noch keinerlei Informationen hatten. Dank des großen Einsatzes engagierter Mütter dieses jungen Teams und hoch motivierter Spielerinnen bekamen wir – wenn auch teilweise in der letzten Minute – meistens eine komplette Mannschaft zusammen, die trotz großer Alters- und  Leistungsunterschiede innerhalb der eigenen Mannschaft und vor allem im Vergleich zu den Gegnerinnen immer hoch motiviert und mit viel Spaß auf dem Platz standen. Mit Gegnern wie TG Bulmke, THC im Vfl Bochum, TC HW Gladbeck und TC Grün-Weiß Frohlinde trafen unsere Mädels, die teilweise noch gar keine oder höchstens ein paar Meisterschafts-spiele gemacht haben auf Spielerinnen, die schon über mehrere Jahre regelmäßig an Turnieren und Meisterschaften teilgenommen hatten und teilweise schon mehrere Ranglistenplätze höher standen. Trotzdem ließen sich unsere Mädels nicht unterkriegen, kämpften um jeden einzelnen Punkt und ließen sich auch von hohen Niederlagen nicht entmutigen. Sie waren bei jedem Spiel mit viel Spaß dabei und wurden auch untereinander ein richtiges tolles Team. Der einzige Sieg gegen TC Hohenstein Witten I belohnte die Mädels dann auch für ihren großartigen Einsatz und so fanden sie sich zum Ende der Saison auf einem guten vorletzten Tabellen-platz wieder. Für die TGH spielten: Louisa Pilapl, Carline Heermann, Annika Brass, Louisa Pilapl, Lina-Marie Kischkat, Lisa Wagenbach und Jill Kootz

U15_m_14

Mit Verstärkung der Mannschaft durch Niklas Schroeder aus der U12 und den neuen Mannschaftsspielern Paul Meiner und Eric Busche startete die U15m in die neue Saison. Das Ziel war, sich als Mannschaft zu finden, Spaß zu haben und Erfahrungen zu sammeln. Das gelang allerdings so gut, mit so viel Spaß und großem Einsatz, dass die Mannschaft die ersten vier Spiele gewann und erst im letzten fünften Spiel ein unentschieden erreichte. Somit waren sie Gruppensieger, ein toller Erfolg. Leider war das erste Spiel der Aufstiegsrunde trotz eines 3:3 per Spiele verloren. Die Jungs verbuchten die Saison aber trotzdem als vollen Erfolg und können zu recht stolz auf ihre Leistungen sein.

Zur Mannschaft gehörten hinten: Niklas Schroeder, Leander Kordt, Mats Hibbeln, vorne Eric Busche und Paul Meiner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.