Herren 60

Saison 2017

Keine Mannschaft in dieser Altersklasse gemeldet.

Saison 2016

“Hervorragender zweiter Platz”

Es wäre auch mehr drin gewesen, wenn wir die Verhaltensweisen der vergangenen Saison nicht wiederholt hätten, so war die Verlässlichkeit hinsichtlich der Trainings-und Spielteilnahme leider nicht optimal. Im ersten Spiel mussten wir beim späteren Gruppensieger und Aufsteiger GW Bochum antreten und verloren. Da wäre mehr möglich gewesen. Die letzten Begegnungen gegen Bochum-Süd und Gelsenkirchen-Resse hatten wir leider nur vier Spieler zur Verfügung. Zum Glück verletzte sich keiner! Beide Partien konnten wir trotzdem gewinnen. Insbesondere auf den Sieg in Bochum-Süd, dem Vorjahressieger, können wir sehr stolz sein. Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben, vielleicht klappt alles in der nächsten Saison als 65er besser. Schön wäre es, wenn wir uns noch personell verstärken könnten, um nicht so stark auf jeden einzelnen Spieler angewiesen zu sein.

Saison 2015

Hervorragender zweiter Platz  der Herren 60 (trotz suboptimaler Voraussetzungen)
Nachdem wir das erste Spiel gegen Werne quasi verschlafen und dadurch verloren hatten, steigerten wir uns trotz negativer Umstände und gewannen danach alle Spiele souverän, bis auf ein Auswärtsremis  gegen den Gruppensieger Bochum Süd.  Wir waren damit das einzige Team, das dem Gruppensieger einen Punkt abtrotzte!
Der Gruppensieg war durchaus erreichbar. Unsere Chance darauf wäre sicher größer gewesen, wenn sich alle unsere Mannschaftsmitglieder durchgängig an die Absprachen gehalten hätten, die wir in unserer Mannschaftssitzung  vor der Saison einstimmig getroffen hatten. Leider ist jedoch zu konstatieren, dass manchmal persönliche Interessen mannschaftsdienlichem Verhalten vorgezogen wurden.  Trotzdem hatten wohl die meisten Mitspieler insbesondere am Ende der Saison eine positive Bilanz, auch hinsichtlich ihrer Stimmung und bewerten dem entsprechend die Saison als ein Erfolgserlebnis.

Saison 2014

Die 2. Mannschaft der TG Hiddinghausen hatte folgende Spieler zur Verfügung: Günther Taetz, Rüdiger Grebe, Achim Schmitz, Horst Zimmerrmann (der auch in der 1. Mannschaft mit MF Franz Danowski ausgeholfen hat und danach uns logischerweise nicht mehr zur Verfügung stand), Horst Wrobbel, Jürgen Ross, Hans-Walter Funke und Werner Menger. Erwartungsvoll gingen wir das Jahr an aber das Glück war uns nicht hold. Am 7.5. gegen TC Bommern sind alle Einzel verloren worden. Das 1. Doppel unterlag im Match-Tiebreak mit 4:10, nachdem auch schon der 2. Satz durch Tie-Break entschieden wurde, hier allerdings zu unseren Gunsten. Im nächsten Spiel, -wieder ein Heimspiel-, gegen Ludwigstal II, konnten wir 2 Einzel für uns entscheiden (Horst Zimmermann und Rüdiger Grebe). Das 4. Einzel verlor Achim Schmitz nach hartem und fairen Kampf wieder im Match- Tiebreak mit 8:10. Danach hieß unserer Gegner RV Rauxel. Leider konnten wir hier nur mit 4 Spielern antreten, und das auch nur, weil uns Sieghard Westerhoff von den Sechzigern ausgeholfen hatte. Allerdings wurden seine Ergebnisse zwar nicht gewertet, aber wir hatten wenigstens Gelegenheit, bei sehr schönem Wetter alle Spiele auszutragen. Unseren einzigen Gewinn fuhr Achim Schmitz ein, knapp und nach langem Kampf in 2 Sätzen, beide Male im Tiebreak. An dieser Stelle möchte ich die großartige Spielmoral hervorheben, denn die Chance auf einen Spielgewinn war besonders in diesem Spiel sehr, sehr gering! Das letzte Spiel gegen SU Annen konnten wir leider auch nicht für uns entscheiden; der Einzige, der als Sieger vom Platz ging, war Rüdiger Grebe. Für 2015 haben wir Dank der Hilfe von Franz Danowski mit Manfred (genannt Manni) Walkenberg eine Verstärkung bekommen. Also heißt jetzt unsere Devise: „Neues Jahr – Neues Glück“! Wir sind gespannt. (R. Grebe/MF)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.