Herren 65

Im Bild v.l.: Dieter Sassenberg, Neuzugang Wolfgang Müller, Günther Abendroth, Harald Blask, Hans-Walter Vogel, Ulrich Sauer und Alexander Mentz

Saison 2018

“Durchmarsch perfekt”

Herren 65 des TG Hiddinghausen steigen in die Ruhr-Lippe Liga auf! Zum zweiten Mal in Folge  steigen die Herren 65 ungeschlagen in die Ruhr-Lippe Liga auf. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden sicherte sich die Mannschaft den verdienten Aufstieg. Am Anfang der Saison verstärkte sich die Mannschaft mit dem neuen Spieler Wolfgang Müller und konnte mit dem wieder fitten Dr. Alexander Mentz in die Spiele starten. Als Neuling in der Bezirksliga wusste die Mannschaft um Mannschaftsführer Günter Abendroth nicht wo sie leistungsmäßig stand. Mit zwei Siegen in Folge (TGH-ESV Hamm1 6:0; Ahlener TC 75 1 – TGH 4:2) fand sich die Mannschaft gut in die Tennis-Saison ein und gab bis zum letzten Spieltag die Tabellenführung nicht mehr ab. Es folgten ein Unentschieden und zwei Siege, wodurch die Mannschaft von einem Aufstieg träumen durfte.

Hierzu musste sie im letzten Spiel der Saison einen Sieg einfahren um den Aufstieg perfekt zu machen. Der Tabellenstand vor dem Spieltag war 9:1 und beim direkten Aufstiegskonkurenten TC Südpark Bochum 2 8:2. Das Spiel gegen den Hertener TC 1 ging unentschieden aus und so musste die Mannschaft um den Aufstieg bangen. Der Tabellenzweite TC Südpark Bochum 2 verlor jedoch sein Spiel gegen den TC Massen 77 und so war der Aufstieg perfekt. Alle Mitspieler waren an diesem Aufstieg maßgeblich beteiligt. Die Mannschaft freut sich jetzt schon auf die neue Herausforderung der Ruhr-Lippe Liga.

Im Bild v.l.: Ulrich Weiss, Günther Abendroth, Ulrich Sauer, Dieter Sassenberg, Hans-Walter Vogel, Harald Blask es fehlt Alexander Mentz

Saison 2017

“Herren 65 der TG Hiddinghausen steigen auf.”

Die Herren 65 waren bis zum Schluss nicht zu schlagen. Zu Beginn der Saison hatte die Mannschaft um Günter Abendroth erst mal einen Ausfall von Dr. Alexander Mentz zu verzeichnen. Doch die Mannschaft ließ sich nicht beirren und gab in den bevorstehenden Spielen ihr Bestes. Im ersten Spiel musste die Mannschaft gegen den vermeintlich stärksten Gegner den TF Herten antreten. Um so mehr war die Mannschaft überrascht das sie einen deutlichen 6:0 Sieg verzeichnen konnte. Auch in den darauf folgenden Spielen gegen den VFL Niederwenigern und den BSG GWH Hattingen war die Mannschaft mit 5:1 erfolgreich. Eng wurde es im letzten Spiel der Saison. Die Mannschaft um Günter Abendroth benötigte ein unentschieden um einen Aufstieg realisieren zu können. Nach den Einzeln stand es bereits 3:1 sodass die Mannschaft befreit in den Doppeln aufspielen konnte. Am Ende gewann die Mannschaft das Spiel mit 4:2 und konnte ungeschlagen Ihren Aufstieg in die Bezirksliga feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.