Saison 2018

“Aufstieg im Match-Tie-Break verloren”

Gut in der neuen Klasse angekommen sind die Damen 40 nach dem Abstieg aus der Ruhr-Lippe-Liga. So hatte man auch nur 4 Spiele in der Bezirksliga, was unserer Personalplanung eigentlich entgegen kommen sollte. Doch leider konnte Birgit am entscheidenden 2 Spieltag nicht dabei sein, hinzu kam noch das schon fast unglaublich Anmutende Match-Tie-Break Pech – denn von 6 gespielten konnten wir nur 2 gewinnen. Die beiden wichtigen gingen dazu noch im Doppel mit 10:12 und 8:10 verloren.

Sehr ärgerlich und vor allem schade. Die Geschichte der weiteren Spiele ist aufgrund unserer Einzel- und Doppelstärke schnell erzählt, so folgten auf das 4:2 nach den Einzeln immer auch 2 Doppelsiege zum 6:3 Endstand. Somit werden wir 2019 nochmals bei den 40ern Aufschlagen um danach den Altersklassenwechsel zu den Damen 50 zu vollziehen – gerne mit einem Aufstieg.

Saison 2017

“Es hat leider nicht gereicht”

Bei der Gruppenauslosung war uns klar, dass die ersten beiden Saisonspiele entscheidend werden könnten, denn die Gegner kannten wir und von den LK’s waren wir ziemlich ausgeglichen. Leider hatte dabei unser Glück der letzten Jahre den Saisonstart verschlafen und wir mussten beide Partien mit 4:5 an die
Gegner abgeben. Wie befürchtet waren die weiteren Partien für uns nicht zu gewinnen, sodass nach Jahren in der Ruhr-Lippe-Liga nun in der Saison 2018 die Bezirksliga mit neuen Gegnern und Tennisanlagen auf uns wartet.

Saison 2016

“Wieder Klassenerhalt im letzten Spiel”

Wie immer wurde es eine sehr spannende Saison. So war von Anfang an wieder klar, alle kommen zum Einsatz, jeder wird spielen. Gegen Gelsenkirchen sah es mit dem 3:3 nicht schlecht aus, doch kein Doppel konnte gewonnen werden. Das ist uns schon sehr lange nicht mehr passiert, so war doch immer auf die Doppel Verlass! Gegen Witten wurde es ohne Martina und Kerstin nicht besser – 2:4 – doch hier waren 2 Doppel wieder unser, Ergebnis: Letzter der Tabelle.

Mit allen an Board brachte das 6:3 gegen Bergkamen die Wende. Nun kam der Aufsteiger Gladbeck, wir spielten uns beim 2:7 für das letzte Spiel in Recklinghausen ein. Der Regen machte das Endspiel zu einer Verlängerung mit erneutem Regen und bei Stand von 2:3 mit dem ersten Endspiel von Renate in der eigenen Halle. Match-Tie-Break mit 10:7 für Renate zum 3:3 für uns. Spannung pur. Dank Gabi und Stephans Taktik wurden Doppel 2 und 3 zum 5:4 Sieg und Klassenerhalt gewonnen.

Bild h.v.L.: Stephan Rath, Renate Leimbach, Sabina Vogt, Martina Cammann, Birgit Gräfingholt, Kerstin Brass, Susanne Stuckmann, Christine Erlbruch, v.v.L.: Martina Linge, Antje Ambraß, Christiane Crezelius, es fehlen Vera Braunsdorf, Gabi Söhngen, Melanie Hötzel

 

Saison 2015

Wie immer eine Saison mit vielen Überraschungen.
So musste sich Gabi schon vor dem ersten Spiel verletzt abmelden und auch die Terminplanung zeigte uns früh das alle zum Einsatz kommen.
Schon beim ersten Spieltag in Brambauer war es dann soweit, nach dem 3:3 fuhren wir zwei wichtige Doppelpunkte ein und unseren 1.Sieg. Auswärts in Dortmund schien uns zu liegen, mit 8:1 schafften wir auch die Hürde in Sölderholz. Gegen Altenlünen, Recklinghausen und Bommern schlugen wir uns tapfer, mussten aber Gratulieren.
Sodas am letzten Spieltag gegen Werl alles auf der Kippe stand. 3.Satz mit 11:9 für Christine, wir alle sind erleichtert, denn Doppel können wir ja eigentlich. Danke Gabi, Kerstin und unserer Taktik konnten wir die Doppel 2 und 3 für uns entscheiden! 5:4! – 3.Sieg – wir haben es geschafft – Klassenerhalt.
Hoffentlich wird es nächstes Jahr nicht wieder so spannend.

Saison 2014

Hochmotiviert – wie immer – startete die Damen 40 am 4. Mai in die Sommersaison 2014 in der Ruhr- Lippe-Liga. Wie in den vergangenen Jahren hieß auch diesmal das Saisonziel: viel Spaß haben! Dies gelang zunächst leider nicht. Beim ersten Spiel an der frischen Luft fuhr man nicht weit – Lokalderby beim TC Bommern. 0:6 nach den Einzeln, das hatten wir noch nie in all unseren Meisterschaftsspielen. Unsere 3 Doppelsiege trugen dann auch nur ein wenig zur Erheiterung bei. In den beiden nächsten Spielen konnten wir das Blatt aber wenden und fanden mit 8:1 und 6:3 siegen wieder den richtigen Weg in der Tabelle. Leider schlug dann mal wieder unsere Verletzungsmisere zu und die letzten beiden Spiele wurden trotz großem Kampf aller verloren, was aber unsere Stimmung nicht trübte. Das es am Ende noch zum 3.Tabellenplatz reichte stimmte uns alle zuversichtlich für die nächste Saison.

Saison 2013

In „Unterzahl“ gestartet und in voller Besetzung beendet. So in etwa kann man die Saison beschreiben. Es fehlte in den ersten Spielen immer mindestens eine Spielerin und somit fanden wir uns nach dem 3.Spieltag auf einem Abstiegsplatz wieder. Von hier kannten wir die Tabelle noch gar nicht und fühlten uns auch recht unwohl, da wir ja auch noch zum vermeintlichen Angstgegner Südpark mussten. Hier drehte sich dann aber das Tabellenblatt und wir siegten souverän mit 8:1. Klasse Leistung von allen!
Das letzte Spiel in Gelsenkirchen war dann nur noch Formsache, der schon feststehende Absteiger zeigte nicht viel Gegenwehr und wir konnten hier auch schon nach den Einzeln feiern. Fazit: Schade! Mal wieder nur der 2.Tabellenplatz.

Saison 2012

Wie immer eine interessante und ausgeglichene Saison. Konnten wir beim Saisonauftakt im Einzel, sowie in allen 3 Doppeln überzeugen, mussten wir im 2.Spiel leider den ersten Rückschlag hinnehmen: den 5:4 Sieg mussten wir mit Kerstins Verletzung und Ausfall für den Rest der Saison teuer bezahlen. In Marl lagen wir dann durch unser Tie-Break-Pech erstmals nach den Einzeln mit 2:4 hinten, doch auf die Doppel wie immer Verlass und der Sieg mit 5:4 war unser, wie unser Motto „An Tagen wie diesen“. Frohlinde konnte kommen und wurde mit 6:3 ebenso wieder nach Hause geschickt. Ist etwa trotz unseres Verletzungspechs der Aufstieg drin?
Das erwartete Endspiel gegen den TC Parkhaus Wanne Eickel lief ausgeglichener als erwartet, Positionen 1-3 mussten wir glatt abgegeben, konnten aber die Einzel 4-6 für uns gewinnen – 3:3 nach den Einzeln. Doch mussten wir jetzt die Doppelstärke der Gegner anerkennen und freuten uns letztlich doch über die knappe 4:5 Niederlage und die guten Spiele. Im letzten Spiel in Kamen bekam auch Sabina ihren Einsatz und wir konnten mit einer 3:6 Niederlage den 3.Tabellenplatz sichern. Auf ein Neues im Winter, wo wir erstmals wieder mit Aufschlagen und die Damenmannschaft verstärken werden.

Saison 2011

Wie immer wurde unser Team-Motto – “Spaß haben“ – super umgesetzt. Dass dabei aber nicht nur der Spaß im Vordergrund stand beweist die gute Match- Bilanz einiger Spielerinnen und damit verbundene LK-Aufstiege (Birgit, Gabi und Renate). Bis auf die unglückliche 5:4 Niederlage gegen den späteren Aufsteiger TC Geithe waren wir in allen Einzel gut aufgestellt und konnten mit einer 4:2 Führung in die Doppel gehen. Auch hier kam uns wieder unsere Ausgeglichenheit und Doppelstärke zu Gute, jeder kann mit jedem spielen und den siegbringenden 5.Punkt gewinnen! So konnte auch jeder – Glückwunsch Birgit Hibbeln zum Einzeldebüt- seinen Einsatz und Matcherfahrung bekommen. Für unsere Zuschauer machten wir es schon mal noch spannend und spielten gerne 3 Gewinnsätze. Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung während der Spiele und beim anschließenden Feiern nach dem Spiel und der Saison. Der Plan für 2012: noch mehr Spaß und Verbesserung des Tabellenplatzes, vielleicht der Aufstieg in die Verbandsliga?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.